• Aktuell 2017: Schweizer Vorsorge im Umbruch

    Der Zeitdruck auf eine Aktualisierung unseres gesamten Vorsorgesystems wächst stetig. Bundesrat Alain Berset hat das Dossier Altersreform 2020 am 15. Januar 2016 der Kommission des Ständerates übergeben .
    Denn die Reform soll bereits im Jahr 2018 in Kraft treten !

    Vorsorge Lücken schliessen

    Jetzt Vorsorge Lücken schliessen

    Was sind die Gründe für diese Reform ?
    Die Schweizer werden immer älter und können ihre Pension länger geniessen. Die Altersvorsorge wurde aber nicht angepasst.
    Das Ziel ist es, für künftige Generationen eine finanziell tragbare Sicherung der Sozialvorsorge einzuführen.

    Was wurde bereits in den Räten ( National- und Ständerat ) beschlossen ?
    Das Pensionsalter für Frauen wird von heute 64 auf 65 Jahre erhöht.
    Die Obligatorische Berufliche Vorsorge ( BVG ) senkt den Mindest-Umwandlungssatz von heute 6,8 % auf 6,0 %. So erhält eine versicherte Person mit Fr. 100`000.– Vorsorgekapital nur noch Fr. 6`000.– anstatt wie bisher Fr. 6`800.– Jahresrente.

    Wie soll dieser Verlust kompensiert werden ?
    Der Ständerat will die AHV für neue Pensionierte um Fr. 70.– im Monat erhöhen. Das soll dann über 0,3 % Erhöhung der AHV-Beiträge finanziert werden.
    Der Nationalrat sieht eine Erhöhung der Beiträge in die Pensionskasse vor.
    Ob hier ein Kompromiss zu Stande kommen wird, ist die Frage.
    Denn bereits am 24. September 2017 muss die Volksabstimmung für die Änderung unserer Verfassung erfolgen.

    Was ist bereits heute zu prüfen ?
    Jeder Arbeitnehmer hat eine individuelle Ausgangslage bei der Vorsorge. Obige Veränderungen sind nur für einen Teil der Leistungen bestimmend. Darum gilt es, den neuen Pensionskassenausweis 2017 genau zu prüfen. Bei der 3. Säule gilt dasselbe. Denn hier sind die Renditen sehr stark gesunken.

    Nach Mass für Verkäufer

    kaderversicherung_2_pre
    Welche Vorteile hat ein Aktivmitglied von Verband Verkauf Schweiz für seine Vorsorge ?
    Bis zum Alter 50 kann die Kaderversicherung 1 oder 2, bis zum Alter 55 kann die Kaderversicherung 1 bei der Vorsorgestiftung des Verbandes abgeschlossen werden um Lücken zu schliessen. Der Stiftungsrat empfiehlt diese Verträge wegen dem besten Preis-Leistung Verhältnis in der Schweiz.
    Zur Zeit gibt es auch noch eine neutrale GRATIS Beratung durch einen Vorsorge Experten unter
    Telefon     031 961 54 83 
    per Mail   stiftung@verkaufschweiz.ch

     

    Post Tagged with
Comments are closed.