• Staffelung der Säule 3a bringt Steuervorteile

    Säule 3aDie Säule 3a ist eine vom Staat anerkannte und geförderte Altersvorsorge. Einzahlungen in die Säule 3a sind steuerlich abzugsfähig, sind aber beim Bezug zu einem reduzierten Satz getrennt vom übrigen Einkommen zu versteuern. Die Besteuerung beim Bezug ist progressiv, d.h. je höher die bezogene Leistung ist, desto höher ist der Steuersatz und damit die Steuerbelastung in Franken. Und genau aus diesem Grunde lohnt es sich mehrere 3a Konten/3a Policen zu führen.

    Frühestens 5 Jahre vor dem gesetzlichen Rentenalter dürfen Sie mit dem Bezug der Säule 3a Guthaben beginnen. Ein 3a Guthaben kann immer nur als Ganzes bezogen werden. Eine spätere Splittung oder ein Teilbezug ab einem 3a Konto ist nicht möglich.

    Der Steuervorteil mit mehreren 3a Konten/Policen lässt sich sehen. Wenn Sie beispielsweise in 3 verschiedenen Steuerperioden je CHF 100‘000.00 Säule 3a Guthaben beziehen, bezahlen Sie somit weniger Steuer, als wenn Sie die CHF 300‘000.00 in einer Steuerperiode beziehen.

    Rechnungsbeispiel:
    Wohnort: 8001 Zürich
    Zivilstand: verheiratet
    Konfession: konfessionslos

    Steuerperiode Modell mit gestaffeltem Bezug Modell mit Einmalbezug
     

    Bezug

    Steuern

    Bezug

    Steuern

    1

    100‘000.00

    4‘774.00

       
    2

    100‘000.00

    4‘774.00

       
    3

    100‘000.00

    4‘774.00

    300‘000.00

    18‘252.00

             
    Total

    300‘000.00

    14‘322.00

    300‘000.00

    18‘252.00

     

    Quelle: Online Rechner von postfinance.ch

    Deshalb lohnt es sich, rechtzeitig die Weichen zu stellen und mehrere 3a Konto oder 3a Versicherungspolicen zu führen. Der gestaffelte Bezug eignet sich bspw. auch ideal, eine frühzeitige Pensionierung zu finanzieren.

    Bleibt also noch die Frage, wie viele Vorsorgekonten/Policen der Säule 3a man führen darf. Obwohl es keine offizielle Beschränkung der Anzahl Konten/Policen der Säule 3a gibt, sind sicher 2-3 Konten pro Person in den meisten Fällen eine gute und sinnvolle Lösung. Da die Steuerpraxis von Kanton zu Kanton variieren kann, empfiehlt es sich die Steuerpraxis im Wohnkanton in Erfahrung zu bringen.

    Beiträge in die Säule 3a
    Für Personen mit einer Pensionskasse
    Max. CHF 6‘768.00

    Für Personen ohne Pensionskasse
    Max. 20% des jährlichen Erwerbseinkommens, maximal aber CHF 33‘840.00

     

    Ralph Meyer
    Stiftungsrat Vorsorgestiftung Verkauf Schweiz

Comments are closed.